Therapie mit Jugendlichen

 

Jugendliche zeigen uns – vielleicht noch deutlicher als andere Altersgruppen – dass depressive Phasen oder Verhaltensauffälligkeiten, Stimmungsschwankungen und Selbstwertprobleme zu unserem Leben gehören. Ob sie Ausdruck einer seelischen Erkrankung sind, bedarf der näheren Untersuchung.

 

Die innere Situation eines Jugendlichen ist dadurch gekennzeichnet, dass er sich „zwischen den Stühlen" befindet, dass er kein Kind mehr und noch kein Erwachsener ist. Von Innen drängen sowohl aggressive und sexuelle Impulse als auch starke Bedürfnisse nach Zärtlichkeit und Zugehörigkeit an. Das "Ende der Kindheit" und die Lösung von den Eltern wollen bewältigt werden.

 

In der Einzelbehandlung trifft man sich ein- oder zweimal wöchentlich, je nachdem, was sinnvoll ist. Falls man in die Gruppenbehandlung geht, nimmt man einmal wöchentlich an einer Doppelstunde teil. In den Behandlungen finden kritische Auseinandersetzungen statt, mit dem eigenen Befinden, wie es im Zusammenhang mit der familiären Situation steht, welche Bedeutung Selbsteinschätzungen, die Beurteilung durch Andere und die eigenen Zukunftsvorstellungen dabei haben.

 

Dipl.-Psych. Helfried Tiemeyer

Psychologischer Psychotherapeut

Psychoanalytiker (DGIP/DGPT)

 

Termine nach Vereinbarung

- alle Kassen -

Telefon:  04243 758

Große Straße 32a

27239 Twistringen

(Anfahrtbeschreibung)

Webseitenbetreuung: www.defort.de, Bassum